1671

Gedanken zur Zeit 1671 14-02-10: Natürlich bekommt Westerwelle eine verlogene BILD-Rückendeckung

Hier zum Text

Advertisements

2 Responses to 1671

  1. Paten sagt:

    Guten Tag. Neues aus der Anstalt der F D(ekadent) P? Vielleicht sollte die „verheiratete“ Kellnerin besser mit einem FDP-Klienten verheiratet sein? Oder ist das nicht standesgemäß? An den Kindern kann es ja nicht liegen. Die haben schon mit dem staatlichen Kindergeld mehr Einkommen als die mit ALG-II. Sollte man den Kindern der Kellnerin nicht auch lieber gleich Sachleistungen geben, bevor die Kellnerin noch einen Frisör heiratet und beide Fettlebe mit den üppigen Sozialleistungen machen?

    Oder sollte sie mehr Trinkgeld von Westerwelle & Co. kriegen? Ist doch seit Schröder steuerfrei und Westerwelles Einkommen sind Steuergeld pur. Der Kellnerin.

    Die FDP-Forderung war doch bisher auch: „Gleicher Lohn für gleiche Armut!“. Dafür haben die sozialistischen Dauerarbeitslosen seitens Seiner (hoch auf dem gelben Wagen) Abgehobenheit Westerwelle natürlich einen Mindesthohnanspruch.

    Was nun 25 Millionen „Hartz-IV Bescheide“ (der politisch inkorrekte BILD-Palast Redakteur meint die „Bescheide über Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts) betrifft, so sagt die Zahl gar nichts. Noch nicht mal, dass wegen Neuzugängen aus ALG-I, Fehlberechnungen, Aufstockern, Zwangsarbeit als 1€-Sklave, Klagen und den 830.000 Kürzungen in 2009 und der gesetzlichen 6-Monatsbefristung nun mal der deutsche Wald abgeholzt werden muss.

    Warum stellt sich Deutschlands personifizierte Sozialstaats-Schande nicht auf seinen gelben guidomobilen Karnevalswagen mit Megafon und wirft seine asozial-ollen Brandfackel-Kamellen direkt gegen Bild’s „Paläste der sozialen Korrektheit“, also die JobCenter, zur geneigten Erbauung der Freiheitlich- Dekadenten Parteigenossen? Im spätrömischen Kaisergewand, versteht sich. Vor Holzkreuzen.

    MfG

  2. …ich hab da mal noch ein paar Fragen!

    Was nützt es der Kellnerin, wenn Hartz IV Empfänger noch mal 100,- Euro weniger bekämen?

    Hat Sie dann etwa mehr Geld zur Verfügung?

    Wird Ihr Job sicherer wenn alle noch brutaler im Verdrängungswettbewerb um „Einkunftsmöglichkeiten“ agieren?

    Ich schätze das Verhältnis Erwerbslose, offene Stellen auf 10:1. Das heißt 90 Prozent hätten sowieso keine Chance einen Job zu ergattern. Da können die sich noch so anstrengen.

    Wer generiert also Profit aus dieser Situation?

    Es sind lächerliche, verantwortungslose Figuren die da auf das Prekariat wettern und dazu gehört auch noch der deutsche Außenminister…

    Womit haben wir das verdient?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: