1553

global news 1553 04-06-09: Immer noch falsche Propaganda mit der Abwrackprämie

Hier zum Text

4 Responses to 1553

  1. georg sagt:

    was uns da von den Lobbyisten praesentiert wird ist nur noch KÄSE. Der Zweck ist klar : Das ganze muß als Erfolg verkauft werden. Es ist Wahljahr der Verstand abgeschaltet. Frage am Rande : Was bedeutet in dieser Bananenrepublik eigentlich DEMOKRATIE ? Mittlerweile denke ich über italienische Zustände gar nicht mehr schlecht:

  2. imperator sagt:

    Da unsere Politiker noch nie das Wohl des Staates und dessen Bürger im Auge hatten ,kann man sicher sein,daß auch diese Aktion sauber zum Schaden des deutschen Volkes geplant war.Die ganze Abwrackprämie ist auch techn. reiner Humbug: Bei 40 Mio Fahrzeugen und einer mittleren Lebensdauer von 12 Jahren ,müssen (müssen !!) im Schnitt 3,2 Mio Fahrzeuge erneuert werden ,wenn die Besitzer nicht zu Fuß gehen wollen.

  3. Gaby sagt:

    Hallo miteinander,

    ich werte die auch von mir ziemlich umstrittene Abwrackprämie als hilflosen Versuch unserer Politiker, dieser Krise Herr zu werden. Unsere „Eliten“ wissen ganz genau, dass sie am Rande des lodernden Vulkankraters stehen und keinen Dunst haben, wie sie die global angeschlagene Wirtschaft in Sicherheit bringen können. Das zuzugeben fällt sehr schwer – das sollte uns stets bewusst sein. Uns sollte bewusst sein, dass wir belogen werden.

    Zu dieser Weltwirtschaftskrise gibt es keine Blaupause, auf die unsere Politiker zurück greifen könnten. Also probieren sie nun die sogenannten „keynesianischen Rezepte“ aus, diese Krise zu beherrschen. Statt die Geldmenge zu verknappen, wie einst in der Großen Depression geschehen, wird jetzt Geld bzw. werden Kredite in Abermilliarden von Euro bereit gestellt. Aber weder die Abwrackprämie noch die Konjunkturpakete garantieren Erfolg. Es ist ein Wirtschaftsexperiment.

    Auch ist es nicht so, dass Deutschland allein vom Mittel der „Verschrottungsprämie“ Gebrauch macht. Schaut mal hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verschrottungspr%C3%A4mie

    Nach der Krise, wenn unsere Experten beginnen, sie zu analysieren, wird sich vielleicht eine Blaupause zur Bekämpfung der nächsten Krise heraus kristallisieren. Zu wünschen ist es.

    Bis denne,

    Gaby

  4. Bernd sagt:

    Das Erschreckende an den bisherigen Maßnahmen der Regierung ist, dass die eingesetzten Mittel verschwinden ohne Nachhaltigkeit. Die Maßnahmen orientieren sich an einem WEITER SO, das wird gründlich schief gehen.
    An die Bevölkerung wird dabei nicht gedacht, bisher sind nur Lobbygruppen befriedigt worden.
    Italien – ja, dort wurde die Bauordnung gelockert und entbürokratisiert – und siehe da, die Baumärkte brummen, die kleinen Handwerksfirmen haben zu tun und die Menschen schaffen Werte.
    Bei uns ist alles verboten, überreguliert und mit bürokratischen Fesseln stramm gezogen, daher werden wir uns schwer tun, uns selber ohne staatliche Stützen zu erhalten sobald es richtig abwärts geht.
    Und das geht es, entgegen aller netten Meldungen in der Mainstreampresse.
    Noch sehen wir den Anfang. Das Wasser zieht sich gerade erst vom Ufer zurück..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: