1519

global news 1519 06-05-09: Einbruch der deutschen PKW-Produktion setzt sich fort

Hier zum Text

2 Responses to 1519

  1. Henry sagt:

    Wer kauft denn noch die Luxusschlitten von BMW und Mercedes im Ausland?..Für mich sind die Zahlen von daher absolut nachvollziebar. Wenn nicht langsam ein Umdenken stattfindet, dann werden die Luxusmarken auf Dauer noch mehr schrumpfen. Ich denke, dass derjenige Hersteller am Markt bestehen kann, der zuerst die ökologische Wende schafft.

  2. Gaby sagt:

    Hallo, Henry,

    ich stimme Deinem Beitrag, was den Export betrifft zu, aber ich glaube nicht, dass diejenigen deutschen Automobil-Hersteller, die die ökologische Wende nicht schaffen, aussterben werden. Sie werden teurer, also noch luxeriöser, aber sie werden nicht sterben und zwar aus diesen Gründen:

    In Deutschland wird ganz sicher kein Umdenken in Richtung Ökologie stattfinden, solange der Geldbeutel Hundertausender von Menschen prall gefüllt ist. Jeder Deutsche, der finanziell in der Lage ist, sich heute einen BMW X3, X5, Audi Q7 oder Porsche Cayenne zu leisten, wird sich auch künftig für einen dicken Brummer deutschen Fabrikates entscheiden und einen Kleinwagen ausländischen Fabrikats allenfalls als Zweitwagen in der Garage parken, mit dem die Ehefrau oder die volljährigen Kinder fahren.

    Der deutsche Mann und sein Auto sind so etwas wie der Deutsche und sein Wald und sein Wild. Ein Auto ist in Deutschland ein echtes Statussymbol und wer es sich leisten kann, wird weiterhin sauteure SUVs deutscher Markenfabrikate kaufen, koste es, was es wolle. Die Frauen-Emanzipation ist längst in der Luxusklasse der deutschen Automobil-Hersteller angekommen. Auch gut verdienende Frauen wollen mehrheitlich klobige SUVs fahren.

    Es werden immer deutsche Luxus-Fabrikate sein, die diese gut betuchten Deutschen bevorzugt kaufen, denn einem seit Kindertagen bekanntes Markenfabrikat hängt der Duft des „spirituellen Mehrwertes“ an.

    Dieser „spirituelle Mehrwert“, also die persönliche Identifikation mit einer deutschen Automarke, die man von Kindheit auf kennt und die per Größe und Schönheit von jeher Luxus versprach, kann kein Toyota, kein Fiat, kein KIA, aber auch kein Opel oder Volkswagen ersetzen.

    Wer es sich leisten kann, wird lebenslang immer die dicken Brummer von BMW, Audi, Mercedes und Porsche kaufen.

    Unsere Premium-Autohersteller müssen also, nachdem ihnen der Export weggebrochen ist, weniger produzieren. Aber sterben werden die deutschen Premium-Automarken nicht und somit auch nicht die hochkarätigen CO-2-Schleudern.

    Bis denne,

    Gaby

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: